Corona Quarantäne

Ich mußte zu einem Begräbnis in ein Risikogebiet reisen.

Danach kommt natürlich die obligatorische Quarantäne und morgen der Corona Test.

Die Quarantäne ist wie die Zombieapokalypse. Alle 5 Minuten checke ich meinen Essensvorrat. Vorhin wollte ich eben mal schnell in die Stadt, etwas non foodiges kaufen. AH NEIN! Ich darf ja nicht raus. Und ja ich weiß, dass ich online bestellen kann, aber trotzdem. Das bewegt was.

Soviel zu Tag 1 der Quarantäne.

Hamstern

Diese Woche wollte ich Spülmittel im Drogeriemarkt um die Ecke kaufen.

Toilettenpapier ist (wieder) ausverkauft, soweit so normal. Taschentücher und Tempoboxen für auf den Tisch sind auch schon so gut wie weg.

Müllbeutel? Teilweise auch schon Mangelware.

Aber Geschirrspülmittel? Warum das denn?
Wird während der Apokalypse vermehrt gespült?


Oder gibt es eine geheime Anwendung dafür? Sowas wie ein Wundermittel, bei dem man Geschirrspülmittel als unverzichtbaren Bestandteil benötigt?

Wie auch immer, ich werde weiter berichten!

Hier noch ein aktuelles Bild leergekaufter Nahrungsmittelregale im Drogeriemarkt.

Bleiben Sie sicher!

Hamstern, leere Regale

Coronavirus und Toilettenpapier

Eigentlich habe ich es ja nicht wirklich glauben wollen. Die Berichte im Radio, dem Internet und den Erzählungen von Freunden und Bekannten.

Toilettenpapier soll vielerorts ausverkauft sein.

Bis ich dann gestern selbst in einen Drogeriemarkt ging und Toilettenpapier kaufen wollte.

Ich sah leere Regale.

Ebenso bei diesen Kosmetiktücherboxen – gähnende Leere.

Anfang der Woche war ich in einem Supermarkt und habe mir das Nudelregal angeschaut. Alles gut gefüllt, so wie immer. Daher konnte ich die Berichte über mangelnde Toilettenpapiervorräte nicht wirklich glauben.

Nun – so kann man sich irren!

Unser Vorrat ist auf 1.5 Rollen zusammengeschmolzen. Ich berichte weiter!