Zahnschmerzen ohne Tabletten mit Gewuerznelken bekaempfen

Hallo zusammen,

heute will ich einen Tipp geben, wie man Zahnschmerzen ohne Tabletten erfolgreich bekaempfen kann.
Ich greife hierzu auf ein bewaehrtes Hausmittel zurueck. Es wurde schon zu Omas Zeiten angewandt.

Das Mittel zum Zweck: Gewuerznelken, oder Nelkenoel

Durch eine Studie kuwaitscher Zahnmediziner wurde bewiesen, das Nelkenoel Zahnschmerzen lindert. (Googeln findet entsprechende Artikel im Netz)

Am einfachsten kann man Gewuerznelken lutschen, oder zwischen die vom Schmerz betroffenen Zaehne stecken. Einer von 36 Inhaltsstoffen der Gewuerznelke, das Eugenol wirkt schon nach maximal sieben Minuten schmerzlindernd sowie zusaetzlich antibakteriell. Allgemein soll Eugenol gut vertraeglich sein.

Wer den Effekt verstaerken will und nicht mit einer Gewuerznelke im Mund herumlaufen will, der sollte sich in der Apotheke Nelkenoel besorgen.

Nelkenoel ist auch gegen Kopfschmerz einsetzbar. Es besteht eine nicht geringe Chance gegen durch Migraene ausgeloesten Kopfschmerz zu helfen.

Diese Tipps ersetzen nicht den Gang zum Arzt. Fall Sie Schmerzen haben, gehen Sie zum Arzt. Informieren Sie sich vor einer Anwendung von Nelkenoel ueber moegliche allergische Reaktionen, die durch Nelkenoel bei Ihnen ausgeloest werden koennten.

Viel Erfolg und gute Besserung!

iMac – einfach super!

Ich muss es nur mal kurz schreiben:

Nachdem ich Windowsuser erster Stunde bin und es in der letzten Zeit immer oefters verflucht hatte 😉 muss ich sagen, dass ich mit dem iMac und Mac OS X mehr als zufrieden bin 🙂

Das wollte ich der Welt nur schnell mal mitteilen 😉

Gruss

Ulros

Endlich habe ich einen iMac!

Wow super klasse einfach umwerfend toll!

Der erste Blogeintrag, den ich auf meinem brandneuen Apple 20″ iMac verfasse :-)))

Und es macht unglaublich viel Spass, dieses Gerät zu benutzen!

Es ist auch etwas eingetreten, was ich nie für möglich gehalten hätte:

Meine Frau, sonst eigentlich recht negativ Computern gegenueber eingestellt, brach schon im Geschaeft in Verzuecken aus, als sie den iMac zum ersten Mal gesehen hatte. Das Design hat von Anfang an eingeschlagen. Sie konnte es garnicht erwarten bis wir endlich zu Hause waren, um den Rechner aufzubauen. Nachdem ich zum Test eine DVD eingelegt hatte und diese auch noch super einfach mit Hilfe der mitgelieferten Fernbedienung (in der sogar schon Batterien lagen) abspielen konnte, gab es aufgrund der super Bildqualitaet weitere Begeisterungsstuerme.

Nach und nach migriere ich nun meine Windowsdaten Richtung Mac. Selbst der Import meiner vorher in Thunderbird verwalteten Mails war unter Mail vom Mac ein Kinderspiel.

Ich habe sogar einen Treiber fuer den guten alten Samsung ML-1510 gefunden. Dabei dachte ich immer, hierbei handele es sich um einen Windows GUI Drucker. Umso positiver war ich ueberrascht, als die erste Seite korrekt aus dem Drucker kam.

Momentan bin ich noch dabei den Rechner und das OS X kennen zu lernen. Ich hatte zwar schon mit einem OS X 10.3 gearbeitet, aber Leopard rockt schon irgendwie 😉

So – jetzt werde ich mich wieder in die Untiefen von Xcode und Objective-C stuerzen, schliesslich soll die erste iPhone App bald fertig sein 😉 Ich weiss, ich weiss – ein langer und steiniger Weg liegt vor mir. Ich glaube aber fest daran, dass er sich lohnt!

In diesem Sinne unbekannterweise viele Gruesse an alle Apple Fans 😉

Bis bald!

iPhone Gehauese bereits nach 3 Tagen gesprungen

Das an sich fantastische Geraet hat mich in Punkto mechanische Qualitaet bereits nach 3 Tagen herb enttauescht.
Wie man sich vorstellen kann habe ich das iPhone – ein Modell 3G mit 16GB – buchstaeblich wie ein rohes Ei behandelt.
Es wurde auf weiche Tuecher gebettet, falls ich es einmal aus der Hand legen musste.  Auf gar keinen Fall wurde es in irgendeiner Form einem Stoss oder gar (welch‘ Horrorvorstellung) einem Sturz ausgesetzt.

Am Dienstag habe ich zum ersten Mal mit der Ruftonunterdrueckungstaste (ich nenn sie einfach mal so) experimentiert. Zuerst dachte ich, ein Haar oder so etwas waere auf dem Gehauese. Allerdings liess es sich nicht entfernen und ich konnte eine Beschaedigung des Gehaueses ertatsten.

Bei genauerem Hinsehen musste ich dann zu meinem Entsetzen und danach grossen Enttaueschung feststellen, dass das Gehauese des iPhone an dieser Stelle einen Sprung hat. Ich habe keine Ahnung, wie ich das meinem Provider (Orange, ich lebe in Frankreich) klarmachen kann, ohne dass sie denken es waere mir heuntergefallen. Gluecklicherweise habe ich eine Versicherung gegen Verlust, Diebstahl und Beschaedigung abgeschlossen, mal sehen ob das weiterhilft.

Hier habe ich ein Detailfoto des Sprungs eingefuegt:

iphone_gehauese_defekt

Hat jemand aehnliche Erfahrungen mit der Verarbeitungsqualitaet zu berichten? Wie ging es bei Euch weiter, hat sich der Provider kulant gezeigt? Oder wurde eine Reklamation nicht angenommen?

Ueber Feedback wueder ich mich freuen!

Microsoft Internet Explorer 8 Beta 1 – Erste Erfahrungen

Hallo zusammen,

gerade eben habe ich mir die Beta 1 des Internet Explorer 8 von Microsoft installiert.
Ich verwende hier z.Zt. ein Microsoft Windows XP Pro.

Der Download des Installers ging recht flott. Anschliessend habe ich den Installer als Admin gestartet. Von der Downloadseite wurde der Rest heruntergeladen. Microsoft führt während der Installation eine Suche nach bösartiger Software durch.

Nachdem mein System offenbar als sauber definiert wurde, erfolgte die automatische Installation der neuen Betaversion.

Der Installer informierte mich nicht darüber, was mit meiner ja bereits installierten Version 7 des Microsoft Internet Explorers passieren würde. Im Endeffekt wurde sie wohl durch die neue Betaversion ersetzt.

Nachdem alle automatisch ablaufenden Installationsschritte durchlaufen wurden, drängt einen der Installer förmlich dazu das System sofort neu zu starten.
Eigentlich wollte ich erst noch einen Artikel fertig lesen und habe deswegen gewagt auf die angebotene Schaltfläche zu klicken, die das System nicht sofort neu starten würde.
Der Installer quittierte das jedoch mit einer Nachfrage ob ich mir denn wirklich sicher sei. Fast könnte man meinen, die nationale Sicherheit stünde auf dem Spiel.

Derart bedrängt habe ich letztlich doch nachgegeben und den gewünschten Neustart sofort durchgeführt.

Freudig erregt (ist jetzt etwas übertrieben dargestellt) habe ich das bekannte blaue e gesucht – gefunden und geklickt.

Die Reaktion kam prompt – in Form einer Fehlermeldung.

IE_8_BETA1_Fehlermeldung

Bislang ist es mir noch nicht gelungen die Ursache dieses Verhaltens zu ergründen.
Daher muss ich leider vorerst auf weitere Zeilen verzichten. Sobald ich es geschafft habe, den Internet Explorer 8 Beta 1 einmal auf meinem Rechner zu Gesicht zu bekommen, werde ich weiter berichten.

Für alle, die die Betaversion auch testen wollen, ist hier der offizielle kostenlose Downloadlink:

Microsoft Internet Explorer 8 Beta 1

Viel Spass damit!

Technorati Tags: , ,